Background Image
Corporate Publishing zu Ursula von Löhneysen

 

Als Buchgestalter arbeite ich im optimalen Falle von innen nach außen, fasse den Inhalt zusammen und beschäftige mich dann mit Format, Umfang, Typographie, Material, Reprographie und Druck der Publikation.

Was für das vielseitige Buch gilt, gilt übertragen für die mehrseitige Zeitschrift, für den gefalteten Flyer, für das Plakat und für all jenes, das auf Papier oder in digitaler Fassung publiziert werden kann. » mehr …

 

Corporate Print

Der Ursprung des Corporate Publishing liegt in Printzeitschriften. Hierzu zählen in erster Linie Kunden-, Mitarbeiter- und Mitgliederzeitschriften. Mit ihnen sollen Zielgruppen auf das Unternehmen, auf ein bestimmtes Produkt, auf ein Herstellungsverfahren, auf eine Dienstleistung aufmerksam gemacht, Ratschläge für bestimmte Probleme – z. B. bei der Anwendung von Produkten durch den Kunden – gegeben oder informiert und unterhalten werden (Infotainment).

Berlin, 10. December 2016

Signatur